Chateau Vari Monbazillac AC, Vignobles Jestin Monbazillac (0,75 l) Jahrgang 2016


Artikelnummer 262772

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

2016 Chateau Vari Monbazillac AC, Vignobles Jestin Monbazillac (0,75 l) Frankreich

Rebsorten: 85 % Sémillon, 10 % Sauvignon, 5 % Muscadelle

Weinbeschreibung: Süßer Wein, modern, fruchtig und lebendig mit schöner Struktur. Der Chateau Vari hat eine gute Reife, die eine schöne Komplexität und schöne Aromen von Kokosnuss und Ananas entwickelt.

Speiseempfehlung: kann als Aperitif, während einer Mahlzeit oder als Nachtisch genossen werden. Foie Gras, Geflügel, Käse (Roquefort, Blues ...) und Desserts begleiten. Gut gekühlt servieren.

Böden/Lage: 13 Hektar Ton-Kalk-Boden auf tiefem Kalkstein, nach Süden / Südwesten ausgerichtet, Erträge: 27 Hektoliter pro Hektar.

Alter der Reben: durchschnittlich 40 Jahre

Alkohol: 12,5 % vol.

Allergenhinweis: enthält Sulfite.

Weinbereitung: Im Herbst werden in der Regel in Monbazillac die optimalen Bedingungen für die Entwicklung von Botrytis Cinerea (Edelfäule) erfüllt: Morgennebel und dann helle Sonne. Botrytis Cinéréa ist ein mikroskopisch kleiner Pilz, der die Konzentration von Zucker und Aromen in der Traube ermöglicht. Die Trauben werden von Hand durch aufeinanderfolgende Sorten geerntet. Sie werden in den Keller gebracht und in einer pneumatischen Presse platziert, die den Saft sehr langsam extrahiert. Nach dem Dekantieren wird der Most in Fässer von 225 Litern vergoren. Je nach Jahrgang und Zuckergehalt dauert dies zwischen 9 und 14 Monate. Von diesem Wein werden jährlich nur 10.000 Flaschen gefüllt.

Monbazillac ist die bedeutenste lokale Appellation im Anbaugebiet Bergerac. Mit 1.800 Hektar Anbaufläche auf dem linken Ufer der Dordogne gelegen ist Monbazillac eines der größten und wichtigsten Anbaugebiete Frankreichs für edelsüße Weißweine. Der Monbazillac ist aus den gleichen Rebsorten gemacht wie die berühmten edelsüßen Bordeaux von Sauternes und Barsac, die Anforderungen liegen allerdings niedriger. Der Höchstertrag beträgt 40 hl/ha, es dürfen aber nur edelfaule, handgelesene Trauben verwendet werden.

  • Rebsorten: 85 % Sémillon, 10 % Sauvignon, 5 % Muscadelle
  • Weinbeschreibung: Süßer Wein, modern, fruchtig und lebendig mit schöner Struktur. Der Chateau Vari hat eine gute Reife, die eine schöne Komplexität und schöne Aromen von Kokosnuss und Ananas entwickelt.
  • Speiseempfehlung: kann als Aperitif, während einer Mahlzeit oder als Nachtisch genossen werden. Foie Gras, Geflügel, Käse (Roquefort, Blues ...) und Desserts begleiten.
  • Alter der Reben: durchschnittlich 40 Jahre
  • Weinbereitung: Im Herbst werden in der Regel in Monbazillac die optimalen Bedingungen für die Entwicklung von Botrytis Cinerea (Edelfäule) erfüllt: Morgennebel und dann helle Sonne. Botrytis Cinéréa ist ein mikroskopisch kleiner Pilz, der die Konzentration von Zucker und Aromen in der Traube ermöglicht. Die Trauben werden von Hand durch aufeinanderfolgende Sorten geerntet. Sie werden in den Keller gebracht und in einer pneumatischen Presse platziert, die den Saft sehr langsam extrahiert. Nach dem Dekantieren wird der Most in Fässer von 225 Litern vergoren. Je nach Jahrgang und Zuckergehalt dauert dies zwischen 9 und 14 Monate.
  • Von diesem Wein werden jährlich nur 10.000 Flaschen gefüllt.